2018
Amsterdam und Gelderland mit Rad und Schiff

Amsterdam und Gelderland mit Rad und Schiff

Die Hanseroute – Flusslandschaften, Hansestädte und Fischerorte

  • Rundtour ab Amsterdam
  • Geführte Tour!
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Rad & Schiff: MS Gandalf, MS Sarah und MS Lena Maria

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Auf dem Fahrrad und von Bord des Schiffes erkunden Sie während dieser Reise die alte Route der Handelsschiffe, die von aller Welt in den Niederlanden ankamen. Dabei entdecken Sie alte, verwinkelte Gassen in einst bedeutenden Hafenstädten. Alte, ehrwürdige Landsitze, kleine Fischerhafen und beeindruckende Naturschutzgebiete wie die Blauwe Kamer liegen ebenso entlang Ihrer Route. Die Reise ab Amsterdam durch Gelderland mit Rad und Schiff entlang der niederländischen Hanseroute hat zudem einen weiteren Vorteil: Sie können fast täglich zwischen einer längeren und einer kürzeren Etappe wählen, je nachdem nach wie viel Zeit auf dem Rad Ihnen der Sinn steht.

Reiseverlauf

Amsterdam und Gelderland mit Rad und Schiff

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NL-NLSHR-08G: MS Gandalf
    NL-NLSHS-08G: MS Sarah
    NL-NLSHL-08G: MS Lena Maria
  • Start / Ziel
    Amsterdam
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 225 – 320 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 60 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●○○○○
  • Parkinformation
    Diverse unbewachte Parkmöglichkeiten in der Nähe des Schiffsanlegers, können nicht reserviert werden.
    Bewachte Parkplätze auf dem Außengelände, Kosten ca. 90 € / Woche inklusive Transfer, vorab buchbar.
    Valet Parking: Ihr PKW wird am Anreisetag am Schiff abgeholt, überdacht und bewacht geparkt und am Abreisetag wieder zum Schiff gebracht, Kosten ca. 150 € / Woche.
    Bitte fahren Sie immer zuerst zum Schiff und geben Ihr Gepäck ab und dann zum Parkplatz.
    Alternativ können Sie auch eine Zusatznacht in Volendam buchen. Im Preis inbegriffen sind Bustickets zum Schiffsanleger und zurück sowie eine Woche freies Parken in Volendam.
  • Mindestteilnehmerzahl
    Keine Mindestteilnehmerzahl
    Bei Schiffsreisen sind Änderungen aufgrund von Wetter, Wasserstand oder technischen Gegebenheiten möglich und bleiben vorbehalten.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

Ihre Schiffe: MS Gandalf, MS Sarah und MS Lena Maria

Auf dem Fluss-Schiff MS Gandalf werden Sie in familiärer Atmosphäre von Ihrem Skipper in Empfang genommen. Die überschaubare Anzahl an Gästen macht es leicht, miteinander ins Gespräch zu kommen. Zwei Sonnendecks bieten viel Platz. Auf dem Doppeldach wurden Solarkollektoren angebracht, die tagsüber das Sonnenlicht speichern. So muss nachts der Generator nicht laufen und Sie genießen einen ruhigen, erholsamen Schlaf.

Klein, aber oho! Mit viel Platz und Bewegungsfreiheit reisen Sie auf dem Fluss-Schiff MS Sarah. Der großräumige Salon fungiert gleichzeitig als Restaurant. Genießen Sie die vorbeiziehenden Landschaften, wenn Ihnen bei gutem Wetter auf dem großen Sonnendeck köstliche Mahlzeiten serviert werden. Falls Sie eine Etappe einmal nicht radeln wollen, können Sie ganz entspannt die Strecke mit dem Schiff zurücklegen.

Auf der 2006 zu einem Passierschiff umgebauten MS Lena Maria übernachten Sie in geräumigen Zweibettkabinen, die Ihnen ausreichend Bewegungsfreiheit bieten. Der klimatisierte Salon wird zugleich als Restaurant und Bar genutzt. Gemütlichkeit erwartet Sie auch auf dem Sonnendeck. Genießen Sie in entspannter Atmosphäre die Abende an Bord.

MS Gandalf

MS Gandalf

MS Gandalf - Salon

MS Gandalf

Salon

MS Gandalf - Kabine

MS Gandalf

Kabine

MS Sarah - Schiffsansicht

MS Sarah

MS Sarah - Salon

MS Sarah

Salon

MS Sarah - Sonnendeck

MS Sarah

Sonnendeck

MS Sarah - Sonnendeck

MS Sarah

Sonnendeck

MS Sarah - Doppelkabine

MS Sarah

Doppelkabine

MS Sarah - Dreibettkabine

MS Sarah

Dreibettkabine

MS Lena Maria - Außenansicht

MS Lena Maria

MS Lena Maria - Restaurant

MS Lena Maria

Restaurant

MS Lena Maria - Doppelkabine

MS Lena Maria

Doppelkabine

1. Tag: Individuelle Anreise nach Amsterdam, Amsterdam – Wijk bij Duurstede (Schiff)

Die bunte Mischung Amsterdams aus holländischen Traditionen und internationalem Flair zieht jedes Jahr Besucher aus aller Welt in den Bann. Ab 14.00 Uhr findet die Einschiffung statt und gegen 15.00 Uhr fährt das Schiff bereits nach Wijk bij Duurstede. Vom Wasser aus ist schon von Weitem die Windmühle auf dem Deich zu sehen – ein schöner Willkommensgruß einer typischen Sehenswürdigkeit Hollands.

2. Tag: Wijk bij Duurstede – Wageningen / Rhenen (Schiff), Wageningen / Rhenen – Arnhem, ca. 35 / 50 km

Während Sie frühstücken, bringt Sie das Schiff nach Wageningen / Rhenen. So gestärkt können Sie Ihre erste Radetappe beginnen. Die flache Strecke im Tal des Niederrheins lässt sich herrlich radeln. Bald kommen Sie am Naturschutzgebiet De Blauwe Kamer vorbei. In der unberührten Natur sind kleine Herden von Wildpferden zu sehen. Sie streifen das Naturgebiet Veluwe. Über Zijpendaal erreichen Sie Arnhem.

3. Tag: Arnhem – Doesburg (Schiff), Doesburg – Zutphen, ca. 35 / 55 km, Zutphen – Deventer (Schiff)

Das Schiff fährt Sie an den Hafen der Hansestadt Doesburg. Mit dem Rad geht es über die Hanseroute am Fluss IJssel entlang. Nun müssen Sie entscheiden, ob Sie an Schlössern und prächtigen Landhäusern vorbei das Etappenziel erreichen möchten oder die kürzere Fahrt am Flusslauf entlang wählen. Egal wie, schön ist die Fahrt allemal. Während des Abendessens findet die Überfahrt nach Deventer statt.

4. Tag: Deventer – Hattem, ca. 50 / 60 km, Hatten – Kampen (Schiff)

Eine kürzere Strecke führt Sie entlang der IJssel nach Wijhe, wo Sie die Fähre (nicht inkludiert) in Richtung Hattem besteigen. In Hattem können Sie sich noch einmal auf das Rad schwingen und die niederländische Natur des östlichen Teils der Veluwe genießen. Wer lieber die 800 Jahre alte Stadt erkunden möchte, ist das sicherlich eine gute Alternative! Das Schiff wartet in beiden Fällen geduldig auf Sie, um Sie dann nach Kampen zu bringen. Bei einer Stadttour (nicht inkl.) lernen Sie die größte Hansestadt der Niederlande kennen.

5. Tag: Kampen – Elburg – Harderwijk, ca. 40 / 60 km

Wenn Ihnen der Sinn nach viel Bewegung steht, können Sie die lange Etappe bis nach Harderwijk radeln. Die herrliche Küstenlandschaft des Veluwemeeres und die Heidelandschaft bei Elspeet säumen Ihren Weg. Sie können aber ebenso entlang der Küste zur Mündung der IJssel und über die sogenannten Randseen des IJsselmeeres nach Elburg fahren. Das Ziel ist der alte Fischerhafen Harderwijk.

6. Tag: Harderwijk – Spakenburg, ca. 30 / 55 km

Blau oder grün – das ist heute die Frage. Sie können Seit an Seit mit dem IJsselmeer an der Küste entlang radeln oder Sie erkunden die Waldgebiete im Umland. In Bunschoten-Spakenburg kommen Segelfans auf ihre Kosten: Hier liegen viele alte Segelschiffe, mit denen man früher zum Fischfang ausfuhr. Bekannt ist der Ort auch für traditionelle Trachten, die im Trachtenmuseum Vurhuus ausgestellt sind.

7. Tag: Spakenburg – Huizen (Schiff), Huizen – Amsterdam, ca. 35 / 50 km

Der Morgen beginnt mit einer Überfahrt nach Huizen. Mit dem Wind um die Wette geht es vorbei an entzückenden Städten wie Naarden und ihrer beeindruckenden Festung und dem Muiderschloss in Muiden, das wie verwunschen im Wasser steht. Die etwas längere Tour macht noch einen Schlenker am Naturgebiet Waterland vorbei. Anschließend bringt Sie das Schiff zurück nach Amsterdam.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück ist Ihre Reise ab Amsterdam durch Gelderland mit Rad und Schiff auf der Hanseroute leider schon zu Ende. Es folgt die Ausschiffung und Ihre individuelle Heimreise.

Wollen Sie Ihren Urlaub am IJsselmeer noch verlängern, buchen Sie doch einfach Zusatznächte in einem 4*-Hotel bei Volendam, nur etwa 20 km von der Amsterdamer Stadtmitte entfernt. Die Zusatznächte können Sie auch am Anfang der Reise buchen.
Im Preis inbegriffen sind zwei Bustickets (Radmitnahme nicht möglich) vom Schiff nach Volendam und zurück zum Schiffsanleger in Amsterdam. Außerdem können Sie Ihr Auto eine Woche lang in Volendam parken, während Sie mit Rad und Schiff unterwegs sind. Sie sparen somit die hohen Parkgebühren in Amsterdam.